KOORDINATOREN der PLATTFORM:

Prof. Dr. Andreas Günther, Dr. Thomas Muley

(Administr. Koordinatorin: Dr. Jasmin Wagner (UGMLC))

ÜBERBLICK

Ein breiter, koordinierter Zugang zu Biomaterialien und Daten ist unerlässlich für die Translation von Forschungsergebnissen in Therapien für den Patienten. Die zentral organisierte DZL-Plattform Biobanking und Datenmanagement wird sicherstellen, dass sowohl DZL-Mitglieder als auch externe Partner leichten und direkten Zugang zu Biomaterialien und Daten von Patienten mit Lungenerkrankungen haben. Die Plattform nutzt bereits existierende Biobank-Strukturen an den DZL-Standorten und ist mit den Katalogen der Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF e.V.) und der Biobanking and Biomolecular Resources Research Infrastructure (BBMRI) vernetzt.

Der Zugang zu Forschungsdaten wird über eine sekundäre zentrale Datenintegration erreicht - unter Berücksichtigung geltender Datenschutzgesetze und -regluarien.

 

Zusätzlich zur Einrichtung des Biobank-Portals will die DZL Biobank-Initiative eine Harmonisierung der Prozesse und Verfahren über alle DZL-Standorte hinweg erreichen. Dies schließt die Standardisierung von Einwilligungsverfahren, Probenentnahme, -verarbeitung, und -behandlung sowie die Entwicklung harmonisierter Phänotypisierungswerkzeuge ein. Schlussendlich wird die Plattform mit den Datenbanken der Plattform Bildgebung (Imaging) vernetzt.