Jedes Jahr veröffentlicht das Web of Science eine Liste der am häufigsten zitierten Wissenschaftler für 22 verschiedene Forschungsfelder aus Medizin, Technik und Natur- sowie Sozialwissenschaften. Für 2018 werden etwa 6.000 Wissenschaftler in der Liste der Highly Cited Researchers aufgeführt. Die Bewertung beruht auf der Analyse der im Zeitraum von 2006-2016 publizierten wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Nur das erste Prozent der am häufigsten zitierten Publikationen aus dem jeweiligen Forschungsfeld wird dabei für die Berechnung berücksichtigt. Neben der Klinischen Medizin werden auch herausragende Wissenschaftler aus z.B. den Materialwissenschaften, Biologie und Biochemie und Wirtschaftswissenschaften ermittelt.

In diesem Jahr gehörte der BREATH-Wissenschaftler Prof. Dr. Marius Hoeper zu diesen ausgezeichneten Wissenschaftlern aus dem Gebiet der Klinischen Medizin. Der Leitende Oberarzt der Pneumologie an der Medizinischen Hochschule Hannover forscht auf dem Gebiet der pulmonalen Hypertonie, also dem Lungenhochdruck, zu dem er über 300 Publikationen veröffentlicht hat. Prof. Hoeper ist u.a. Mitglied des Editorial Board des international renommierten American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine und Mitglied des Advisory Board von Lancet Respiratory Medicine, Circulation, European Respiratory Journal und Journal of the American College of Cardiology. Im Jahr 2014 wurde er durch die European Respiratory Society für seine Arbeiten auf dem Gebiet der pulmonalen Hypertonie mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

Neben Prof. Hoeper wurden außerdem Prof. Dr. Thomas Illig, Leiter der Hannover Unified Biobank und Prof. Dr. Inke König vom DZL-Standort ARCN gelistet.

Etwa 400 Forscher aus Deutschland werden in diesem Jahr in der Liste der Highly Cited Researchers aufgeführt. Knapp 10% davon Wissenschaftler aus der Klinischen Forschung.

Die vollständige Liste kann unter diesem Link aufgerufen werden.

Text: BREATH / CD

Bild: MHH / Figiel

Zur original Pressemitteilung